Obst und Gartenbauverein Unterdietfurt e.V.

OGV-Jahreshauptversammlung

Seine Jahreshauptversammlung hielt der Obst- und Gartenbauverein am 12.03.2019 im Gasthaus „Huberwirt“ ab. Der 1. Vorstand Edmund Matschi begrüßte recht herzlich die anwesenden Mitglieder, den 1. Bürgermeister Richard Schneider, den 3. Bürgermeister Franz Schellerer und den Vertreter der Presse Robert Zöbisch.

In einer Schweigeminute wurde allen verstorbenen Mitgliedern, insbesondere des kürzlich verstorbenen Gründungsmitglieds Anna Wohlmannstetter, gedacht.

Bürgermeister Richard Schneider dankte in seinem Grußwort der neuen Vorstandschaft für das Übernehmen der Leitung des OGV und verdeutlichte wie wichtig der Verein in der Gemeinde sei.

Im Jahresrückblick erwähnte die Schriftführerin Anita Groß Veranstaltungen und Ereignisse mit Beteiligung des Obst- und Gartenbauvereins, etwa dem Palmbuschen binden, Maiandacht, Vorträge, Ausflüge und Bergmesse, Aufstellen von einer Rastbank am „Kreisel“ in Vordersarling, Reparatur und Bepflanzung vom Hochbeet und Basteln von Vogelnistkästen im Kindergarten St. Elisabeth, Mitwirken am Ferienprogramm, gestalten des Erntedankaltars in der Pfarrkirche, Aufstellen des Christbaums am Friedhof und der Adventfeier.

Diverse Aktivitäten der Kinder- und Jugendgruppe „Kraut und Rübn“, wie etwa das Zaubern einer Blumenwiese in ein ausrangiertes Obstkisterl und das Basteln von herbstlichen Windlichtern.

Die Vereinsleitung traf sich zu zwei Sitzungen, in denen das Jahresprogramm und die diversen Tätigkeiten der Vorstandschaft besprochen wurden.

In der „Erwachsenengruppe“ konnten 8 Beitritte verzeichnet werden, aber auch ein Sterbefall. Der Verein zähle damit zur Zeit 200 Mitglieder.

In der Kinder- und Jugendgruppe „Kraut und Rübn“ konnten sogar 9 Beitritte verzeichnet werden, somit beträgt der aktuelle Stand dort 13 Mitglieder.

Ausführlich über die Finanzen des Vereins informierte Elfriede Schneider. Die Prüfer Franz Brinninger und Robert Zöbisch bescheinigten ihr eine tadellose Arbeit.

Einen Rückblick im Bild auf die Aktivitäten, Ereignisse und Ausflüge des Jahres 2018 hatte das Mitglied und ehem. 1. Vorstand Franz Schellerer zusammengestellt.

Anschließend erwähnte der 1. Vorstand Edmund Matschi die im Jahr 2019 geplanten Aktivitäten, welche den Mitgliedern in Form des Jahresprogramms bereits überreicht wurde. Weiters sprach er über die Beteiligung an kirchlichen Festen sowie die Wiederbepflanzung der Blumentröge vor der Kapelle als auch vorm Rathaus zu gegebener Zeit.

Mit dem Rat des Mitglieds Marianne Eglseder, sich die herrlichen Schneeglöckchenhänge in der Ortschaft Polding bei Landau/Isar anzusehen und der Verteilung diverser Pflänzchen und Samen alter Tomatensorten, welche der Referent Alois Schrögmeier im letzten Oktober uns freundlicher Weise überlies, endete der sehr kurzweilige Abend.